Geschichte Indonesiens

Jakarta
Die Geschichte Indonesiens ist lang und sehr komplex. Das Land hat im Laufe seines Bestehens viele Könige kommen und gehen sehen. Java war bereits vor fast zwei Millionen Jahren bewohnt, wie der Fund des Java-Menschen beweist. Um 200 v. Ch. regierte das Königreich Java Dwipa in Java und Sumatra. Diese ersten Königreiche waren hinduistischen oder buddhistischen Ursprungs und bleiben es fast das gesamte erste Jahrtausend unserer Zeitrechnung. Viele Zeugen dieser Zeit wie der Prambanan und der Borobudor kann man heute noch besichtigen.

Etwa um 1200 kamen die Moslems und blieben bis ca. 1600 in Indonesien. Hauptsächlich in Java fasste diese neue Religion Fuß und ist heute die meist vertretene des Landes. Danach folgte die Kolonisation der westlicheren Länder aus Europa. Portugiesen, Holländer und Briten hissten abwechselnd ihre Flagge und buhlten um den so wichtigen Standort zwischen China und Europa. Gerade der Gewürzhandel machte es zu einem umstrittenen Ort und immer wieder fanden Kämpfe zwischen den Nationen statt. Die Muskatnuss war Auslöser für erbitterte Kriege. Der zweite Weltkrieg wurde dann entscheidend für Indonesien. Nach dem die Japaner die Inseln besetzten wurde am 17. August 1945 Indonesiens Unabhängigkeit ausgerufen.

Heute hat das Land ein eigenes Parlament und der Präsident wird vom Volk im fünf-Jahres-Rhythmus gewählt. Zur Zeit ist Susilo Bambang Yudhoyono Staatspräsident und Regierungschef.

In der langen Geschichte reihen sich leider auch Naturkatastrophen ein, die gerade in den letzten Jahren hohe Tribute gefordert hatten. Größtes Ereignis ist hier das Erdbeben vom 26. Dezember 2004 gefolgt von einem verheerenden Tsunami. Alleine in Indonesien - es waren noch zahlreiche weitere Länder im asiatischen Raum und Afrika betroffen - starben dabei mehr als 170.000 Menschen in wenigen Minuten. Seit dem werden jedes Jahr zahlreiche weitere Aktivitäten gemessen, wobei auch einige Vulkane neu ausbrechen oder aktiv werden.

Touristisch gesehen ist Indonesien - hauptsächlich Bali - stark erschlossen und zählt zu den beliebtesten Urlaubsorten der Welt.